Projekt

Der Masterplan von Stadtarchitekt
Prof. Klaus Theo Brenner

Das Projekt schafft auf dem ca. 10 Hektar großen parkähnlichen Grundstück über 700 Eigentumswohnungen in jeder denkbaren Größe. Davon sind ca. 360 Wohnungen in den Denkmalobjekten und ca. 350 Wohnungen werden nach den architektonischen Vorgaben des städtebaulichen Vertrages neu errichtet.

Die roten Türme mit Backstein geklinkert, stellen gemeinsam und in Bezug zum historischen Backsteinbau, schon von weitem das sichtbare Erkennungszeichen der Wasserstadt Spindlersfeld Berlin dar.

Mehr über das Projekt

Wer ist Klaus Theo Brenner?

Der Architekt der Wasserstadt Spindlersfeld Klaus Theo Brenner ist aufgewachsen im Raum Stuttgart und arbeitete nach dem Studium in Berlin und in Mailand. In den 80er Jahren entstanden die ersten Bauprojekte im Rahmen der Internationalen Bauausstellung in Berlin. Nach dem Fall der Mauer beteiligte er sich an vielen Projekten der städtebaulichen Rekonstruktion in Berlin der 90er Jahre, u.a. mit dem Masterplan für die Rummelsburger Bucht, einem Bürohaus an der Friedrichstraße, einem Hotel an der Leipziger Straße und dem Quartier am Hüttenweg.

Seit 1996 hat Klaus Theo Brenner den Lehrstuhl für Entwerfen und Stadtarchitektur an der Fachhochschule Potsdam (Potsdam School of Architecture) inne. Die starke Beziehung zwischen der Architekturkonzeption von Klaus Theo Brenner und der italienischen Stadtarchitektur führte zu jahrelangen Italienaufenthalten im Zusammenhang mit Gastprofessuren in Genua und Mailand.

Klaus Theo Brenner ist aktuell Vorsitzender des Arbeitskreises Stadt- und Baukultur im Bundesverband Freier Wohnungs- und Immobilienunternehmen.

Zahlreiche Bücher und Publikationen dokumentieren den speziellen Themenschwerpunkt der Arbeit von Klaus Theo Brenner: die städtische Architektur vom Stadtteil zum Gebäude in allen Dimensionen. Vorträge, Ausstellungen, die Tätigkeit als Preisrichter und Fachberater der Stadtpolitik ergänzen und begleiten das professionelle Leistungsspektrum des Büros im In- und Ausland. Neben weiteren Priesen und Nominierungen ist Klaus Theo Brenner im Jahre 2009 für das Projekt Rummelsburger Bucht in Berlin mit dem deutschen Städtebaupreis ausgezeichnet worden. In der Wasserstadt Spindlersfeld Berlin lässt er seine gesamte Erfahrung einfließen, um ein einmaliges Wohnprojekt zu verwirklichen.

Die Wasserstadt Spindlersfeld Berlin

Ausgehend von der Promenade an der Spree in Sichtweite der Altstadt von Köpenick und unter Einbeziehung des Industriedenkmals der Spindlerschen Fabriken breitet sich das neue Stadtquartier um die bestehenden Baudenkmäler herum aus.

Industriedenkmäler aus dem letzten Jahrtausend gepaart mit moderner Architektur, sowie schicke Townhäuser, Stadtvillen, Lofts und bis zu 200 Bootsanlegeplätze laden hier zum Residieren ein.

Spindlertowers | Im Verkauf

Spindlertowers

Spreeapartments | In Planung

Spreeapartments in der Nacht

Spreelofts | Verkauft

Spreelofts